Natur und Landschaft

Der Grundcharakter des Main-Kinzig-Kreises wird durch die geologischen Ausgangsbedingungen, das damit einhergehende Relief, die klimatischen Verhältnisse und die anstehenden Böden bestimmt. Eine genauere Beschreibung der Naturräume finden Sie unter diesem Link.

Aufgrund der standörtlichen Voraussetzungen und unter dem Einfluss der menschlichen Nutzung haben sich sehr vielfältige und unterschiedliche Landschaftsräume entwickelt. Jeder Naturraum weist trotz ständiger struktureller Veränderungen ein bestimmtes Potential an Lebensräumen für Tiere und Pflanzen und besondere Umweltbedingungen für den Menschen auf. Diese gilt es zu erhalten, zu schützen und weiter zu entwickeln. Insofern sind Leitbilder und -ziele für die Naturräume von Bedeutung.

Aus diesem Ansatz heraus wird ein Biotopverbundnetz entwickelt, das

  • den Erhalt und die Entwicklung des naturraumtypischen Arteninventars nachhaltig sichert,
  • die bestehenden Isolations- und Trennwirkungen zwischen naturnahen Lebensräumen reduziert
  • und den genetischen Austausch und die natürliche Verbreitung von Arten ermöglicht

Zu den Kernflächen des Biotopverbundnetzes im Main-Kinzig-Kreis gehören die Schutzgebiete. Weitere Bestandteile des Netzes sind Projekte zur Sicherung der biologischen Vielfalt. Handlungsbedarf besteht darüber hinaus für bestimmte Lebensräume und Arten, für die im Main-Kinzig-Kreis eine besondere Verantwortung besteht. Eine zusammenfassende Liste dazu finden Sie hier. Mit den Bemühungen zum Artenschutz soll der Rückgang der vorkommenden Arten eingedämmt werden.

Im Main-Kinzig-Kreis gibt es zahlreiche meistens ehrenamtliche Akteure, die sich mit sehr viel Engagement für die Belange von Natur und Landschaft einsetzen und diese fördern.

Mit der Vergabe der Umweltpreise würdigt der Kreis ehrenamtliches Engagement für Umwelt- und Naturschutzaktivitäten.





zur Startseiteumweltbericht@mkk.deDruckansicht